kurt27room1small

Mini Residency in Kassel

Offer: 1 week Mini Residency
Fee: 250 EUR
Dates: During the dOCUMENTA 13 in Kassel, 11.06.2012 – 16.09.2012
Deadline: 31st of May, 2012

The >top e.v. association organises within the framework of its project space “POT” one week long Mini Residencies in Kassel during the dOCUMENTA 13. We are looking for Cultural Producers with an interdisciplinary approach and affinity to Media from different countries who want to realise artistically and / or theoretically a thematic or media work for *one week*. Our proposal for a Topic is:

“Net Backup”

Currently homogenization of what we call the Public seems to go on. But is this a course working in itself? Are alternative nets without closings possible? Or were they about to preserve the status quo? Because (quote:) “every Modular Building contains a net backup as standby, a room for Electrical Engeneering, Data Flow, rooms for Telecommunication and Intruder and Fire Detection as well as Computers for Signalling Technologies.”

Please send a PDF (max 2 MB) with a description of your project, your contact information and if possible a download link (URL) of a work sample (MP3, Video, Graphics, Text, maximum 100 MB) and the preferred week of your stay (Monday to Friday) until May 31st to:

Mini Residency Kassel residency(at)top-ev.de
or apply online.

We provide accommodation and space for exhibition, presentations, lectures, performances etc. Additionally we may offer a local 1-Hour-Radioslot on a Kassel frequency incl. stream. A flyer is included. The work will be documented. We offer to show parts of the project later in Berlin at the okk Gallery.

The fee goes directly to the top e.V. and covers project costs. The financing of travel and living (except lodging) and all materials must be covered by the applicant. We issue an official invitation letter after the decision and help with grant seeking and immigration formalities.

The nonprofit association top e.V. operates since 2002 in the field of aesthetic production, see also http://pot.top-ev.de.

For further questions please contact: Matze Schmidt or Mindaugas Gapsevicius, residency@top-ev.de

 


 

Angebot: 1 Woche Mini Residenz
Kosten: 250 EUR
Termine: Während der dOCUMENTA 13 in Kassel, 11.06.2012 – 16.09.2012
Einsendeschluss: 31. Mai 2012

Der >top e.V. organisiert im Rahmen seines Projektraums “POT” einwöchige Mini Residenzen in Kassel parallel zur dOCUMENTA 13. Wir suchen interdisziplinär arbeitende Kulturproduzentinnen aus dem In- und Ausland mit Affinität zu Medien, die künstlerisch und / oder theoretisch eine thematische oder mediale Arbeit in Kassel für *eine Woche* im Juni, Juli oder August 2012 realisieren wollen. Unser Themenvorschlag lautet:

“Netzersatzraum”

Die Homogenisierung dessen, was man als öffentlich bezeichnen darf, scheint momentan voranzuschreiten. Aber ist das ein in sich wirkender Vorgang? Kann es alternative Netze geben, ohne Schliessungen? Oder wären diese wiederum nur zum Erhalt des Status Quo da? Denn (Zitat:) “jedes Modulgebäude enthält einen Netzersatzraum, einen Raum für die Elektrotechnik, den Linienzugbeeinflussungs–Raum, Räume für die Telekommunikationstechnik und die Einbruch- und Brandmeldeanlage sowie den Rechnerraum für die Signaltechnik.”

Bitte schicken Sie eine PDF (max. 2 MB) mit einer Beschreibung Ihres Vorhabens, den Kontaktdaten und wenn möglich einem Downloadlink (URL) mit Arbeitsbeispielen (MP3, Video, Grafik, Text, maximum 100 MB) und der bevorzugten Woche des Aufenthalts (Montag bis Freitag) bis zum 31.05.2012 an:

Mini Residenz Kassel residency(at)top-ev.de
oder bewerben Sie sich online.

Wir bieten Unterkunft und Raum für Ausstellungen, Präsentationen, Vorträge, Performances etc. Zusätzlich können wir einen 1stündigen Radiosendeslo einer örtlichen Frequenz inkl. Stream ermöglichen. Ein Flyer ebenfalls inklusive. Die Arbeit wird dokumentiert. Wir bieten ausserdem an, Teile des Projekts in der okk Galerie in Berlin zu zeigen.

Die Vergütung geht direkt an den top e.V. und deckt Kosten des Projekts. Die Finanzierung der Reisekosten und Lebenshaltung (außer Unterkunft) sowie der Materialen muss vom Bewerber / der Bewerberin erbracht werden. Wir verschicken nach dem Entscheid eine offizielle Einladung und helfen gerne bei der Akquise von Fördermitteln und bei Einreiseformalitäten.

Der gemeinnützige top e.V. arbeitet seit 2002 im Bereich der Ästhetischen Produktion. Für weitere Informationen siehe http://pot.top-ev.de.

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte: Matze Schmidt oder Mindaugas Gapsevicius, residency@top-ev.de