Author Archives: Mindaugas Gapsevicius

“I will never talk about the war again”

Vladan Jeremic

“I will never talk about the war again: Krise und Peripherie – über die Notwendigkeit einer linken Kulturpraxis”

Vortrag + Diskussion (dt.)

Di., 14.08.2012 20:00
POT
Kurt-Schumacher-Str. 27
34117 Kassel
Germany
http://g.co/maps/jzxmp

"Porsche Cayenne"

Die Balkanregion gilt seit jeher als Pulverfass und Krisenherd, so haben es Generationen von europäischen Historikern und Journalisten festgeschrieben. Die bürgerlichen Medien stellten die Jugoslawienkriege meist als Zivilisationsbruch vor und vermittelten das Bild von einem archaischen Ausbruch ethnisch-religiös motivierten Hasses. Unbestritten stellen diese Kriege von 1991 bis 2001 eine Katastrophe dar; mehr als 100.000 Menschen kamen ums Leben, die meisten in Bosnien und Herzegowina. Die Zerstörung der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien und deren Aufteilung in neue Kleinstaaten diente nicht nur lokalen kapitalistischen und nationalistischen Interessen, sondern vervollständigte die Restauration des Kapitalismus im gesamten europäischen Raum. Heute befindet sich die Region in einem neokolonialistischem Abhängigkeitsverhältnis von den machtpolitischen Zentren EU und USA und ihren ökonomischen Instrumenten neoliberaler Politik.

Plus + – Minus
Das ästhetische Mehr oder Weniger von Produktionsweisen in Ökonomien der Krise

Eine Veranstaltungsreihe des top e.V., Berlin/Kassel in Kooperation mit der Rosa Luxemburg Stiftung Hessen.
Wir fragen nach den aktuellen und historischen Zusammenhängen von Erkenntnismöglichkeiten und demokratischer Debatte sozio-ästhetischer Art – mitten im “Auge des Hurrikans” neo-imperialistischer Politik – und welche Praxen vor uns liegen.
http://pot.top-ev.de/plus-minus

top e.V.       Rosa Luxemburg Stiftung Hessen

Helmut Huebner

Zeichnung, Malerei

12.08. – 15.08.2012
Eröffnung So., 12.08.2012 20:00 Uhr
POT
Kurt-Schumacher-Str. 27
34117 Kassel

Helmuth Huebner

live! Jens Rosenfeld und / and Superstolk

live!

So. / Su., 12.08.2012

Jens Rosenfeld: Circuitnoise 21:00 Uhr / h
Superstolk: Ohne Finanzen keine Krise 22:00 Uhr / h

POT
Kurt-Schumacher-Str. 27
34117 Kassel
Germany
http://g.co/maps/jzxmp

 

Jens Rosenfeld: Circuitnoise – Eine zufällige Fluktuation in einem elektrischen Signal / Circuitnoise – a random fluctuation in an electrical signal

Jens Rosenfeld: Circuitnoise

Circuitnoise erkundet das weite Feld der zufälligen Störsignale durch elektronische Geräte. Nicht mehr nicht weniger… Das Kabelrauschen ist eine zufällige Fluktuation in einem elektrischen Signal und charakteristisch für alle elektronischen Geräte. Rauschen das durch elektronische Geräte erzeugt wird varriert sehr, da es von verschiedenen Effekten generiert wird. Thermisches und Schrotrauschen sind unvermeidbar und durch die Natur vorgeben und weniger durch die Geräte verursacht. Andererseits gibt es andere Typen von Rauschen die durch die Herstellungsqualität und Schaltungsfehlern abhängen.

The aim of the Circuitnoise project is to discover the vast field of random noises through electronic devices. Nothing more nothing less… Circutinoise is a random fluctuation in an electrical signal, a characteristic of all electronic circuits. Noise generated by electronic devices varies greatly, as it can be produced by several different effects. Thermal and shot noise are unavoidable and due to the laws of nature, rather than to the device exhibiting them, while other types depend mostly on manufacturing quality and semiconductor defects.

http://circuitnoise.de

 

 

Superstolk: Ohne Finanzen keine Krise

Allein der Name der Gruppe ist keine Zigarettenmarke und denotiert gerade darum die (positiv verstandene) Billigkeit des Programms, denn fast umsonst und also billig ist zu bekommen, was nicht den, Großes versprechenden, Verwertungsprozessen unterliegt und exakt die kulturindustriellen Standards einerseits unterlaufen mag, um sie zugleich mit einem Un-Fetisch (Unpop?) zu bedienen. Und die Gruppe und die Zielgruppe? WIR WARTEN NICHT AUF DEN DOWNLOAD DIESER SCHEIBE, WIR WARTEN AUF DAS HERUNTERLADEN DER STÜCKE. ALLER STÜCKE, IMMER, ÜBERALL! Warum also Compact Disc und Werbebroschüre?

http://www.myspace.com/superstolk
http://superstolk.bandcamp.com
http://unpop-media.blogspot.de