Margret Holz (work in progress)

Margret Holz

http://www.mabois.de
http://www.facebook.com/margretholz

The works of Margret Holz are divided into individual work as well as construction and choreography of places. What makes a place? What has happened here? What impressions have emerged, which tracks, which breaks and spaces are visible? These questions are crucial for my projects and also for the choice of material.

Arbeiten von Margret Holz gliedern sich in Einzelarbeiten sowie Konstruktionen und Choreographien von Orten. Was macht einen Ort aus? Was hat sich hier abgespielt? Welche Prägungen sind entstanden, welche Spuren, welche Brüche und Leerstellen sind erkennbar? Diese Fragen sind für meine Projekte entscheidend, auch für die Wahl des Materials.

“Displaced Persons”

The term “Displaced Persons” referred to the Western Allies after the war, people who were not native to the place where they were staying. Under this definition were as forced laborers, who had during the war to work in German factories, prisoners, former prisoners and Eastern Europeans. At Hasenhecke near Kassel, a DP camp existed since 1945. The result is a manuscript-assembly of burnt wood and photograms, a montage of photography and sculpture, a localization.

„Displaced Persons“ Mit diesem Begriff bezeichneten die Westalliierten nach Kriegsende Menschen, die nicht an dem Ort beheimatet waren, an dem sie sich aufhielten. Unter diese Definition fielen etwa Zwangsarbeiter, die während des Krieges in deutschen Betrieben arbeiten mussten, Kriegsgefangene, ehemalige KZ-Häftlinge und Osteuropäer. Auf der Hasenhecke bei Kassel existierte ein DP-Camp nach 1945. Es entsteht eine Manuskript-Montage aus gebranntem Holz und Photogrammen.